Judith Brandner

Bio

Geboren: 15. 04. 1963 in Salzburg

TV-Journalistin, ORF-Wissenschaft.

Publizistin, Buchautorin und Moderatorin

Beruflicher Werdegang:

1997-2017: Radiojournalistin bei Ö1

Frühjahr 2016: Dokumentarfilm für ORF2/Weltjournal: Fukushima - Leben mit der Atomkatastrophe

2003-2017: Moderatorin der Ö1-Sendung Radiokolleg

1994/95: Korrespondententätigkeit f. diverse ORF-Programme in Kyoto, Japan

1984-1997: Redakteurin und Moderatorin bei Radio Österreich International

1987/88: Österreichische Außenhandelsdelegation Tokyo

 

LEHRE:

 2002; 2015; 2016/17 und 2018/19: Lehraufträge am Institut f. Japanologie/Uni Wien 

 2009; 2011/12; 2014: Lehraufträge an der Städtischen Universität Nagoya, Japan 

1995-2015: Trainerin für Radiojournalismus und Reportageschreiben an der VHS Polycollege Wien

Aus- und Weiterbildung:  

1981: Matura am Bundesrealgymnasium Salzburg

1987: Akademisch Geprüfte Übersetzerin für Englisch und Japanisch

2004: Bakkalaureat in Japanologie und Übersetzungswissenschaften

2019 -: Masterstudium Translationswissenschaften

Sprechausbildung u. Stimmtraining bei Vera Albert, Viktor Handlos, Lise Huber, Werner Stimm, Brigitte Stradiot und Mareike Tiede

Journalistenpreise:

2018: Nominiert für den Umweltjournalismuspreis

2012, 2015 und 2017: Nominiert für den Dr. Karl Renner Publizistikpreis

2013: Willy und Helga Verkauf-Verlon Preis für anti-faschistische österreichische Publizistik

2009: JournalistInnenpreis der Zentralstelle Ö. Jagdverbände

2008: Prälat Leopold Ungar Preis

2006: Förderpreis f. journalistische Leistungen im Interesse der Familien

2005: Medienpreis des Österr. Normungsinstituts

2005: Herta-Pammer Preis der Katholischen Frauenbewegung

1998: Menschenrechtspreis des Presseclub Concordia

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Aktuelles

     Soeben erschienen

Japan. Inselreich in Bewegung

  

     ...Coming soon...

 

Buchpräsentationen/Lesungen:

22.01.20, Stadtbücherei Hallein, 

19:30 Uhr

 09.03.20, Institut f. Japanologie/ Universität Wien, "Japanorama"

16.03.20, Kepler Salon Linz, 18 Uhr

06.06.20, Museum der Moderne Salzburg im Rupertinum, 15 Uhr

Juni 2020, OAG Tokyo

 

         ...Nachzuhören, nachzusehen,        nachzulesen...

Wie Elefanten kommunizieren

www.3sat.de/wissen/nano

 

 Übertrieben verhätschelt? Ethik in der Tiermedizin.  

www.3sat.de/wissen/nano

 

150 Jahre Österreichisch-Japanische Beziehungen

Gestaltung einer Website im Rahmen einer Lehrveranstaltung am Inst. f. Ostasienwissenschaften der Universität Wien im WS 18/19

 

 Endlager Müllsack? 8 Jahre nach Fukushima.

Spectrum, die Presse. 09.03.2019